Aktuelles

A-Jugend jetzt mit Osterby und Brekendorf zusammen!

---

B-Jugend Team Förde Kreismeister!

---

Kein Interesse?

---

Team Förde im Seniorenbereich

---

Start in die Vorbereitung Liga (s. 1. Herren, Vorbereitung)

---

Bericht Saisonabschluss (s. 1. Herren -Berichte-)

---

Hannes Mittig verlässt Liga (s. 1. Herren -Berichte-)

---

Lukas Kommorovski zum TSV Kropp (s. 1. Herren -Berichte-)

---

Bericht Reise nach Heidelberg, s. "Damengymnastikgruppe"

---

Klassenerhalt der Liga

---

Vereinsdialog beim VfR

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächsten Spiele

Herren

So. 09.08.2015
12.15 h
Team Förde 2 - 1. FC Schinkel 2

15.00 h
Team Förde 1 - 1. FC Schinkel 1

Frauen

So., 30.08.2015
14.00h
Kreispokal
SG FFE IF/VfR - SG Todenb./Hohenw.


 

 

Letzten Spiele

Sommerpause 

 

 

 

 

 

 













 

 

Herzlich willkommen beim

 

VfR Eckernförde

 

            "der Verein

                  im Süden der Stadt" 

_

Werden Sie Sponsor beim VfR Eckernförde!

Der VfR Eckernförde möchte Sie gerne als Sponsor begrüßen dürfen.


Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten mit uns zusammen zuarbeiten.


Initiates file downloadFür weitere Informationen hier klicken.

 


Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

Der VfR berichtet …..

Rettung in letzter Sekunde
A-Jugend jetzt mit Osterby und Brekendorf zusammen!

Genügend Spieler hatte die A-Jugend trotz großer Spielgemeinschaft letzte Saison nie. Zwar kamen während der Serie 2014/2015 31 (!) Spieler (darunter 5 B-Jugendliche) zum Einsatz, doch der verlässliche Stamm bestand lediglich aus etwa 14 Jungs, von denen auch nicht alle (regelmäßig) trainierten. So betrug die durchschnittliche Trainingsbeteiligung in der Rückrunde nur 7 Spieler und - wie befürchtet - wurde es auch zu den Spielen knapp, da es nahezu jedes Wochenende Absagen "hagelte". Vier Spieltage vor Schluss waren es dann so viele, dass man in Büdelsdorf nicht antreten konnte. Alles andere als gute Bedingungen also für die Trainer. Dennoch wurde bis Saisonende durchgehalten und es musste nicht wie in der Vergangenheit oder anderswo während der laufenden Spielzeit abgemeldet werden, was EMTV-Spartenleiter Stefan Meurer auf der Abschlussfeier lobend hervorhob. Darüber hinaus wurde mit Platz 6 sportlich sogar noch gut abgeschnitten.

Die Perspektive für 2015/2016 sah jedoch nicht besser aus. Von dem oben angesprochenen eh schon zu kleinen Stamm wurden mit Tom Nobiling, Malte Christophersen und Johannes Voshaar drei zuverlässige Größen altersbedingt in Richtung Herren verabschiedet, deren Abgänge durch die Anzahl hochkommender B-Jugendspieler maximal ausgeglichen gewesen wäre. Was also tun?

Zwei Möglichkeiten hätten Abhilfe schaffen können, doch hier zeigte sich, dass an bestimmten Stellen persönliche Interessen vor Vereins- bzw. Gesamt-Interessen stehen. So versuchte man in Holtsee - statt die letzte Saison in der A-Jugend begonnene und gut funktionierende Zusammenarbeit fortzuführen - eine eigenständige Mannschaft aufzubieten. Eine unter den gegebenen Umständen absurde Idee, die auch zeigt, dass aus den letzten Jahren nicht gelernt wurde. Wenige Tage vor Meldeschluss musste dann festgestellt werden, dass es nicht reicht. Von Trainerseite unserer B1 wurde bei einem Treffen am 23. April eine evtl. Option in Aussicht gestellt, die logischerweise vom Ausgang der Aufstiegsrunde (17. - 24. Juni) abhing. Zwar glückte der erhoffte Sprung in die Verbandsliga nicht, doch der selbst ins Gespräch gebrachte Gedanke war danach kein Thema mehr. Udo Molt und Stefan Meurer hatten zwischenzeitlich Spieler (re)aktiviert und eine B2 "aus dem Boden gestampft", so dass ein Aushelfen untereinander problemlos möglich gewesen wäre, doch die B1 - deren Höhenflug sich nicht nur sportlich bemerkbar macht - will für sich bleiben. Betont sei an dieser Stelle nochmals, dass es nie darum ging, die erfolgreiche B1 "auseinanderzureißen". Zu kritisieren ist weniger die Entscheidung an sich, sondern der Zeitpunkt, denn das hätte man auch deutlich früher äußern können! So gab es keine Alternative und die Situation unseres ältesten Nachwuchses war wenige Tage vor Ablauf der Melde- und Wechselfrist weiterhin ungewiss bzw. aussichtslos und es kam bei der zweiten Besprechung am 29. Juni zu dem Entschluss, keine A-Jugend zu stellen. Ein Schock, da viele Jungs dann nur trainieren und nicht bspw. in den Herrenmannschaften hätten spielen dürfen.

Doch auf VfR-Seite konnte man sich damit nicht abfinden und kämpfte weiter...mit Erfolg! Nachdem die Telefondrähte glühten, ist man heilfroh darüber, Anfang Juli mit der SG Brekendorf/Osterby doch noch eine Lösung gefunden zu haben! Obwohl keine Notwendigkeit bestand, handelten beide Vereine vorausschauend und stimmten mit Hinblick auf die Saison 2016/2017 und des Zugewinns unseres Trainers einer Zusammenarbeit zu. Im Nachhinein hätte es gar nicht besser kommen können, vielen Dank! Glücklicherweise haben auch unsere Spieler viel Geduld und Vertrauen gehabt und es ist keiner gewechselt. "Das ist alles andere als selbstverständlich und den Jungs hoch anzurechnen!" freut man sich über den Verbleib.

Und auch die Spieler sind voller Vorfreude auf die neue Spielgemeinschaft, die vom gleichberechtigten Gespann Herbert Wandel und Marcus Koßmann trainiert wird. Zum Kennenlerntraining am 20. Juli kamen - trotz Ferien - gleich 19 Spieler (siehe Foto) und auch der 1. Vorsitzende des Osterbyer SV, Thomas Wohlert, ließ es sich nicht nehmen, mal vorbeizuschauen. "Die Jungs haben sich auf Anhieb verstanden und bereits gut miteinander harmoniert. Das war - auch sportlich - schon mal schön anzusehen", freuen sich die Trainer über den gelungenen Start und auch die geäußerten Wünsche und Ziele ihrer Spieler (eine gute Einheit bilden, viel Spaß und Erfolg haben) sind übereinstimmend. Vollmundige Aussagen überlässt man jedoch weiterhin anderen. "Wenn die Jungs ordentlich mitziehen, werden wir schon ein schlagkräftiges Team sein und auch sportlich eine gute Rolle spielen", sind die Trainer zuversichtlich und fiebern dem Vorbereitungsbeginn am 12. August entgegen.

 

(Foto: privat)

B-Jugend Team Förde Kreismeister

Bereits am vorletzten Spieltag konnten die B-Junioren des Team Förde mit einem Sieg gegen den TuS Jevenstedt (4:0) alles klar machen und sicherten sich den Titel des Kreismeisters vorzeitig! Gleichzeitig hatte der ärgste Verfolger TSV Vineta Audorf gegen die SG Schwansen verloren.

Somit liegt das Team Förde uneinholbar mit 8 Punkten Vorsprung (insgesamt 56 Punkte) auf Platz 1 der Kreisliga. Nun steht noch das Stadtderby am kommenden Samstag gegen den ESV 2 aus.
Auch das Torverhältnis spricht für sich: 89 erzielte Treffer bei nur 14 Gegentoren sind Bestwerte in der Kreisliga und zeugen von der Qualität  der Mannschaft.
Auch im Kreispokal schafften es die Jungs bis ins Halbfinale, mussten sich dort dann aber leider dem Verbandsligisten ESV mit 0:3 geschlagen geben.
Im ersten Aufstiegsspiel gg die SG Klausdorf/Raisdorf mussten sich die Jungs nur ganz knapp und sehr unglücklich mit 2:3 geschlagen geben. Hier war wesentlich mehr drin.
Das zweite Spiel gg die SSG Rot-Schwarz Kiel ging knapp mit 0:2 verloren. So wird die SSG Rot-Schwarz Kiel nach zwei Siegen in der Aufstiegsrunde ( 5:1 gg SG Klausdorf/Raisdorf) den Weg in die Verbandsliga gehen.
Auch wenn der Aufstieg nicht geklappt hat, haben die Jungs eine tolle und sehr erfolgreiche Saison hinter sich!

Herzlichen Glückwunsch den Jungs und den Trainern der B-Jugend zum Titel des Kreismeister!!!

                                    Team Förde im Seniorenbereich

Es ist so weit:
Der VfR Eckernförde geht einen neuen, zukunftsorientierten und modernen Weg und wird zukünftig zum "Team Förde" im Seniorenbereich.

Die Verantwortlichen der drei Vereine (VfR, EMTV, BSV), die Trainerteams und natürlich die Spieler werden gemeinsam diese Herausforderung mit Elan und Freude annehmen.

Nachdem sich die Vereinsbeauftragten bereits im April zu einem ersten, durchweg positiven Gespräch trafen, war man sich sofort einig, dass von einer Spielgemeinschaft alle Vereine nur profitieren können.
Sowohl die Seniorenmannschaften des VfR als auch die der SG BSV/EMTV hatten in der vergangenen Saison mit personellen Problemen zu kämpfen.
So reifte der Entschluss das "Team Förde", das nun schon seit drei Jahren erfolgreich im Jugendbereich besteht, im Seniorenbereich fortzuführen.
Die leistungsstärksten Spieler des VfR, BSV und EMTV werden mit Trainer Arne Witt, Co-Trainer Lars Tüxen, TW-Trainer Hauke Roß und Betreuer Tobias Umlauf das Team Förde 1 in der Kreisliga bilden.
Das Team Förde 2 in der Kreisklasse B wird von Achim Ketelsen trainiert, mit Betreuer Rolf Köppen an seiner Seite, und wird wohl überwiegend bis auf wenige Ausnahmen ein sehr junges Team (U23) bilden.
Während die 1. + 2. Mannschaft ihre Heimspiele im Wulfsteertstadion austragen, wird Team Förde 3 in der Kreisklasse C in Barkelsby "beheimatet" sein. Hier ist Stefan Truelsen Hauptverantwortlicher und Ansprechpartner.
Ein wesentlicher Faktor , der ebenfalls für die Erweiterung im Herrenbereich spricht, ist, dass die Jungs aus dem Team Förde - A-Jugend nun auch weiterhin mit ihren Sportkameraden als Senioren zusammen spielen können und nicht, wie bisher, in ihre Stammvereine zurückkehren müssten.
Alle sehen dem Trainingsauftakt am 06.07.2015 mit Spannung und Vorfreude entgegen, um die Mission "Team Förde" in Angriff nehmen zu können.

 

                                   Kein Interesse?

Sehr schade ist das offensichtlich mangelnde Interesse der öffentlichen Medien an sportlichen Erfolgen in Eckernförde.
Stets findet man über (einen) andere(n) Verein(e) "Neuigkeiten" in der Tagespresse und sei es ein ausführlicher Bericht über einen Ligatrainer, der sich nicht zum ersten Mal im Ton über einen angesetzten Schiedsrichter vergreift.
Daneben scheint der Erfolg einer B-Jugendmannschaft zu verblassen. Die 16- und 17-jährigen Kicker des Team Förde haben eine überragende Saison gespielt (u.a. Kreispokalhalbfinale) und standen bereits am vorletzten Spieltag als Staffelsieger fest. Dass es hierüber keinen Bericht im Sportteil gab, stimmte Team und Trainer schon recht traurig. Es kommt ja schließlich nicht so oft vor, dass eine B-Jugend aus Eckernförde Kreismeister wird.
Ebenso sahen die Jungs und ihre Trainer gespannt auf die Ehrung des Kreisfußballverbandes vor dem letzten Punktspiel (oder vielleicht auch danach?). Das Spiel begann und es endete und es passierte …… nichts!
Sogar der angesetzte Schiedsrichter zeigte sich erstaunt, dass die Ehrung ausblieb. Schade, dass so eine herausragende Leistung so wenig Beachtung findet!
Jungs, es war eine super Saison!

Genauso wenig Beachtung in der Presse fand der nicht alltägliche Vereinswechsel eines talentierten Eckernförder Kreisligaspieler (nach 17 Jahren in einem Verein) zu einem Schleswig-Holstein-Ligisten: zwei Sätze plus unsachlicher Überschrift ganz unten in der Ecke. Wesentlich interessanter schien der Wechsel eines Schleswig-Holstein-Ligaspielers in die Kreisklasse B (Bericht UND Foto) zu sein!
Die Aussage, die Presse hätte keine Informationen bekommen, zählt in der heutigen Zeit, wo solche Neuigkeiten bei Facebook, auf Homepages und anderen Plattformen schnell die Runde machen, nicht wirklich.
Ein bisschen Recherche oder den betreffenden Spieler kontaktieren und schon hat man alle Informationen, die man für einen guten Bericht braucht. Wer will, der kann!

 

                                   VfR verbleibt in der Kreisliga


Am drittletzten Spieltag der Saison 2014/15 sicherte sich die 1. Herrenmannschaft des VfR den Klassenerhalt und wird somit auch in der kommenden Spielzeit in der höchsten Spielklasse auf Kreisebene antreten.

Die Rasensportler können nun befreit in die letzten beiden Partien (heim gegen den TuS Bargstedt, auswärts beim ESV 2) gehen.
Als Kreismeister und Verbandsligaaufsteiger steht verdientermaßen der Büdelsdorfer TSV fest; als erste Absteiger der Fleckebyer SV und die SG BSV/EMTV. 
Weiter zittern müssen der Osterbyer SV und Borussia 93 Rendsburg, die den 3. Absteiger unter sich ausmachen werden. Beide Teams sind nur 2 Punkte voneinander entfernt.

Nun gilt es die 2. Mannschaft in ihren letzten beiden Saisonspielen besonders zu unterstützen, damit auch diese in ihrer Spielklasse verbleiben! 

 

                  Vereinsdialog beim VfR Eckernförde

Am 28.04.2015 fand der Vereinsdialog beim VfR statt. Zu Gast waren SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer, Geschäftsführer Jörn Felchner, Koordinator für Fußballentwicklung Benjamin Abel, KFV-Vorsitzender Robert Lohmann und der Beauftragte für Freizeit- und Breitenfußball Werner Kirstein.

Der VfR wurde vom Vorstand in Person von Sven Peetz (1. Vorsitzender), Hauke Roß (2. Vorsitzender), Horst Klingelhöller (Kassenwart), Joachim Giesa (Schriftführer) und Anja Kommorovski (Jugendwartin) und von Joachim Kommorovski (Fußballobmann), Marcus Koßmann (A-Jugendtrainer) und Addi Kollmetz (Ältestenrat) vertreten.

Nach der Begrüßung und Besichtigung der Sportanlage stellte der Vorstandsvorsitzende Sven Peetz den VfR in einer Präsentation vor und zeigte auf, vor welche Herausforderungen der Verein durch die Mitgliederentwicklung gestellt wird.
Ein weiteres Hauptthema war die Bildung einer Spielgemeinschaft als "Team Förde" im Seniorenbereich zur Saison 2015/16.
Werner Kirstein bestärkte den Verein in dieser Entscheidung und sagte, dass der VfR genau auf dem richtigen Weg sei.

Die vorgesehenen zwei Stunden vergingen wie im Fluge, aber der SHFV nahm trotzdem wichtige Erkenntnisse für die Verbandsarbeit mit nach Kiel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                             

 

 

 

 

 

 

Sponsoren